Die letzte Nekromantin

Buch 1: Ministerium der Kuriositäten

Charlotte (Charlie) Holloway hat fünf Jahre lang als Junge in den Slums gelebt. Doch als ein Diebstahl zu viel sie ins Gefängnis bringt, ist ihre einzige Fluchtmöglichkeit ein toter Mann. Charlie hat keinen Geist mehr beschworen, seit sie vor fünf Jahren herausfand, dass sie dazu in der Lage ist. Damals hat ihr Vater sie verbannt. Diesmal handelt sie sich noch mehr Ärger ein.

Die Leute jagen Charlie jetzt in ganz London, doch nur ein Mann schafft es, sie zu fangen.

Lincoln Fitzroy ist der mysteriöse Kopf einer Geheimorganisation auf der Spur eines Wahnsinnigen, der einen Nekromanten benötigt, um seine neu „erschaffenen“ Kreaturen zu kontrollieren. Es gab nur eine Nekromantin auf der Welt, von der man wusste – Charlie – doch jetzt scheinen es zwei zu sein. Lincoln schnappt den widerspenstigen Charlie in der Hoffnung, dass der Junge ihn zu Charlotte führen wird. Aber was geschieht, wenn er herausfindet, dass der Junge in Wirklichkeit die junge Frau ist, nach der er die ganze Zeit schon sucht? Und wird sie sich bereit erklären, für einen Mann zu arbeiten, der sie gegen ihren Willen festgehalten hat, und für eine Organisation, der sie nicht traut?

Denn Lincoln und sein Ministerium sind möglicherweise ebenso gefährlich wie der Wahnsinnige, den sie jagen.

C.J. Archer is a participant in the Amazon Services LLC Associates Program, an affiliate advertising program designed to provide a means for this website to earn fees by linking to Amazon.com and affiliated sites.